Arbeit 4.0
Offensive Mittelstand

Arbeiten 4.0 - Entscheidungshilfen für KMU

Arbeiten 4.0

Die Praxishilfen der Offensive Mittelstand helfen Betrieben bei dem Einstieg in die digitale Transformation

 

Die Offensive Mittelstand bietet kleinen und mittleren Unternehmen Entscheidungshilfen „Arbeit 4.0“ an, die den Betrieben helfen, erfolgreich in die digitale Transformation einzusteigen. Arbeit 4.0, das beschreibt den extrem dynamischen technologischen Fortschritt, der in eine qualitativ neue Entwicklungsstufe eintritt. Dieser Fortschritt basiert auf dem anhaltenden rapiden Wachstum von Rechenleistung ständig wachsenden Bandbreiten in Netzwerken miniaturisierten, integrierten Schaltungen intelligenten Sensoren und Aktoren semantischen Technologien und „intelligenten“ Algorithmen. Durch diese Entwicklungen entstehen Systeme, in denen Arbeitsmittel, Prozesse, Objekte bis hin zu Alltagsgegenständen durch Programmierbarkeit, Speichervermögen, Sensoren, Aktoren und Kommunikationsfähigkeiten „intelligent“ werden. Solche Systeme heißen Cyber-Physical Systems (CPS) – reale Arbeitsmittel, Menschen (!), soziale Prozesse (!) und Umgebungen (Arbeitsstätte, Raumumgebung generell), die über die miniaturisierten Technologien mit der virtuellen Welt verbunden sind und über autonome Software gesteuert werden.

 

Diese Entwicklung wird die Arbeitsbedingungen in kleinen und mittleren Unternehmen fundamental beeinflussen. Die digitale Transformation bietet den Betrieben Chancen, birgt aber auch Gefahren, vor allem für Betriebe, die die Prozesse ignorieren. In einem Projekt von INQA und der Offensive Mittelstand wurden 17 Entscheidungshilfen für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt. Diese Entscheidungshilfen ermöglichen einen Zugang zu den Potenzialen der Arbeit 4.0. Hintergrundinformationen, Erklärung der Zusammenhänge und Hilfen wie Checklisten ermöglichen, die Potenziale der Entwicklung zu erkennen und sie für das eigene Unternehmen zu erschließen. Auch Berater finden hier eine Hilfe für eine fachgerechte Beratung.

 

Themen der Entscheidungshilfen sind beispielsweise „Bedeutung von Cyber-Physical Systems (CPS) für KMU und Handwerk“, „Arbeit 4.0: Herausforderung Qualifizierung“, „Gutes Arbeiten mit der Crowd – Qualität und Standards“ oder „Fragen der IT-Sicherheit in der "Arbeitswelt 4.0".

 

Bisher liegen folgende Entscheidungshilfen Arbeit 4.0 vor, die Sie hier downloaden können:

 

Themenfeld „Arbeitswelt 4.0“
E 01: Einstiege in die digital-integrierte Wirtschaft – Potenziale der „Arbeit 4.0“ für Mittelstand und Handwerk
E 02: Bedeutung von Cyber-Physical Systems (CPS) für KMU und Handwerk
E 03: „Arbeit 4.0“: Herausforderung Qualifizierung
E 04: Gutes Arbeiten mit der Crowd – Qualität und Standards
E 05: Fragen der IT-Sicherheit in der "Arbeitswelt 4.0"
E 06: Prävention 4.0
E 07: Führungs- und Kommunikationskompetenz für die "Arbeitswelt 4.0"

 

Themenfeld „Cloud Computing“
E 08: Cloud Computing – Orientierungswissen für KMUs
E 09: Einstiegshilfe für KMUs – Die ersten Handlungsschritte in Richtung Cloud Computing
E 10: Rechtliche Aspekte der Nutzung von Cloud-Lösungen
E 11: Qualifizierungsanforderungen für das Cloud Computing

 

Themenfeld "Digitales Bauen"
E 12: Building Information Modeling (BIM)
E 13: Building Information Modeling (BIM) als Dienstleistung
E 14: Building Information Modeling (BIM) in der Planung – Orientierung für Bauherren
E 15: Prozesse der Arbeitsgestaltung durch Building Information Modeling (BIM)
E 16: Elektronische Vergabe der öffentlichen Hand
E 17: Smart Home – Orientierungswissen für Bauherren und Betriebe